Gemeinde Claußnitz

naturlehrpfad.jpg

 

Ansprechpartner:  
  • Vorsitzender:
    Heiko Kertzsch - Dorfstraße 193
    09306 Königshain-Wiederau
  • Stellvertreterin:
    Christine Winkler- Dudczig - Dorfstraße 65
    09306 Königshain-Wiederau
  • Kassenwart:
    Katharina Naumann - Lindenweg 24
    09236 Claußnitz, OT Diethensdorf

Verein:  
  • Gründung 1993 als BI, Anmeldung als gemeinnütziger eingetragener Verein 1994
  • Mitglied des Netzwerkes der Initiativgruppen Gesteinsabbau e. V. und der Grünen Liga e.V.
  • Mitglieder 25
 

Vereinszweck:

  • Erhaltung einer lebenswerten Umwelt der Gemeinden Claußnitz und Umgebung bei ökologisch verträglicher Nutzung der natürlichen Ressourcen
  • Fachvorträge, Informationsveranstaltungen, Unterschriftensammlungen und ähnliche Unternehmungen
  • wir sind Mitglied der Gesteinsinitiativen e.V. und der Grünen Liga
  • wir studieren die Landesentwicklungspläne, Flächennutzungspläne, Betriebspläne und Landschaftspläne und prüfen diese auf ihre Auswirkungen auf die jeweiligen Gemeinden und ihre Bürger
  • wir geben als anerkannter gemeinnütziger Umweltverein Stellungnahmen ab
  • wir gehen mit offenen Augen und Ohren durch unsere Gemeinden und helfen mit, die schönen und wertvollen Landschaftsbestandteile unserer Gemeinden zu schützen und für unsere Nachkommen zu bewahren, z.B. unseren Königshainer Wald, die Brunnenschlucht in Diethensdorf, die Landschaft am Wurzelberg, denn leider sind diese Landschaften den Betreibern von Steinbrüchen und Sandgruben außer Geld nichts wert

Kurzfristig erhaschtes Geld beim Verkauf von ererbtem Grund und Boden entzieht nicht nur den nachfolgenden Generationen den Pachtzins, sondern auch den Landwirten die Erwerbsgrundlage. Wertvolle Arbeitsplätze gehen dauerhaft verloren, wenn diese Flächen abgebaggert werden. Steinbruchbetreiber tarnen sich als Landwirte und können so ungehindert landwirtschaftliche Flächen zu überhöhten Preisen erwerben, was einem Normalbürger  ohne angemeldete Landwirtschaft und mit normaler Finanzkraft nicht möglich ist.

Über diese und ähnliche schwierige Dinge können sich unsere Mitglieder jährlich einmal bei dem Zentralen Netzwerktreffen beim IDUR (Informationsdienst Umweltrecht e.V.) juristisch kostenlos beraten lassen.

Wir suchen weitere Mitglieder, die sich mit den oben genannten Zielen identifizieren können. Wer kennt nicht noch den Satz von 1989 - Schließt Euch an!

Letzte Vollversammlung: 22.01.2020 

Aufgrund des Wegzuges unseres fleißigen und treuen Vereinsmitgliedes Herrn Pfarrer Christian Schmidt wählten wir zur  neuen Stellvertreterin Frau Christine Winkler-Dudczig aus Königshain-Wiederau. 

Der Verein feierte am 08.05.2019 sein 25-jähriges Bestehen in der Gaststätte Ritterhof in Altmittweida.

 

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.